Mit dem Abend des 11.11. starteten auch die Blau-Roten im Raum für Kultur in Niederrad in die neue Kampagne. Mit dem Einzug der Minister zog auch gleich das aktuelle Kinderprinzenpaar ein.
Nicolas I. und Shanice I. präsentierten sich und mancher dachte hierbei vielleicht auch an unseren Max zurück. Nun, der durfte wenigstens der neuen Prinzessin unseren Hausorden übergeben.

Die erste Programmnummer war die Mini-Garde, die mit ihren kleinen putzigen blauen Kostümen das Publikum zum Strahlen brachte. Diese machten auch gleich den Anfang der Ordensverleihung und nahmen ihre Hausorden entgegen. Die Midi-Garde mit neuen Tänzerinnen präsentierte ganz aufgeregt ihren stolzen Beinfang und auch die Große Garde konnte das Publikum zum Staunen bringen.

Die Mainflotte durfte natürlich nicht fehlen und spielte zusammen mit dem Musikcorps Bad-Homburg 1960 e. V. auf mit neuen Liedern. Hierunter ist zu erwähnen, dass auch die Trommler auf sich stolz waren, da sie das kurzfristig einstudierte Trommelsolo bestens absolvierten.

Nun war es jedoch an der Zeit - ein Trommelmarsch bitte - und es zog das große Prinzenpaar der Stadt Frankfurt ein, seine Tollität Mathias I. und unsere Lieblichkeit Conny I.
Oben angekommen, durfte unsere Conny ihren wunderschönen Text vortragen, der auch ihren Draht zu Schnitzeln wunderbar preisgab.
Dann ging es los… Prinzliche Pins und Küsschen um Küsschen wurden zunächst an die Kinder verteilt, da deren Anzahl recht limitiert war, und doch schmuggelten sich die Cheerleader der Mainflotte als Kinder durch, um ihre Trainerin einmal in diesem Rahmen knutschen zu dürfen.
Dann noch ein Gruppenbild gemacht… oder zwei … vielleicht auch drei… - hinter den Kulissen ging es stetig weiter - und schon war sie fürs Erste wieder fort, unsere Conny.

Nach einer Pause ging es weiter und so bezauberten uns die Topolinos mit einem wunderbaren Bienchen-Tanz und die Orden der „Föderation europäischer Narren“ wurden vergeben. Sandra Bauer erhielt den „Narr von Europa“ in Gold und Claudi Riegel erhielt den Hausorden der FEN, weil sie Conny in Sachen Training etwas entlasten konnte, als diese nämlich aus bekannten Gründen etwas „verhindert“ war.

Auch weitere Verdienstorden wurden überreicht. So bekam Inge Krause bereits auf der Bühne von ihrer Tochter persönlich erklärt, dass sie den Adler der Stadt Frankfurt auf dem Römerberg von unserem OB erhalten soll. Andrea Schauberger-Weindl wird dort das Römerschild erhalten.
Max und Katrin Weindl bekamen die bronzene Ehrennadel, Nadine Raab die silberne Ehrennadel sowie Andrea Eigenbrodt und Inge Krause die goldene Ehrennadel. Annika Pfeiffer bekam die silberne Flamme. Björn Weindl wurde zum Ritter geschlagen und erhielt das goldene Vlies.

Darauf kam ein lang ersehnter Programmpunkt, die Crazy Ladies, unsere Showtanzgruppe der Erwachsenen, hatten ihren Tanz schon weitestgehend gefertigt und trugen nun mit einem Medley von berühmten Künstlern, wie Beatles, ABBA, Jackson 5, Spice Girls, Kelly Family, Backstreet Boys und Queen echt einfallsreiche Kostüme auf der Bühne und boten unserer Narhalla ihr tänzerisches Können.

Zum Abschluss des sehr fortgeschrittenen Abends spielte die neue Band „Die Aquilas“, die letztes Jahr unter den Namen „Unpünktlich“ auftraten, auf.
Die Band besteht aus Niels Doster (Gitarre), Björn Weindl (Gesang und E-Bass), Thomas Lutz (Schlagzeug) und Peddy Stieglitz, der die Jungs in seiner „Bandschmiede“ (Hanauer Landstraße) trainiert und sie mit dem Keyboard begleitet.
Der Name „Aquila“ lautet übersetzt aus dem Latein „Adler“ und steht für den Adler unserer Stadt und unseres Vereinswappens sowie die Freiheit, alles was einem man auf der Seele brennt, zu verwirklichen.

Und schon jetzt ist die Freude auf unsere Prunksitzung am 27.01.2018 vorprogrammiert.

Es bleibt nur noch zu sagen: Auf unsere Lieblichkeit Conny I. ein dreifach donnerndes
FRANKFURT - HELAU! NIEDERRAD - HELAU! CONNY I. - HELAU!

Zum Seitenanfang